Holzschutz – Joda®color

Holz muss viel aushalten!

Hölzer sind vielfältigen Witterungseinflüssen ausgesetzt: Sonne, Regen, Wind und Temperaturschwankungen. Um das schöne Aussehen zu erhalten, brauchen die Hölzer Pflege.

Joda®color – der optimale Holzschutz

Damit Sie lange Freude an Ihrem Holz im Garten haben, bieten wir das richtige Produkt für Ihr Projekt an. Nachfolgend erklären wir, wie Sie Ihr neues Holzprojekt schützen, bereits Vorhandenes wieder auffrischen oder wie Sie alte Farbe entfernen können und so aus Alt Neu machen.


Fallbeispiele Terrassen

1. Unbewitterte, naturbelassene Holzterrasse pflegen und schützen
2. Vergraute, naturbelassene Holzterrasse reinigen, auffrischen, pflegen und schützen
3. Vorbehandelte, vergraute und verschmutzte Holzterrasse reinigen, auffrischen, pflegen und schützen

Fallbeispiele Sichtschutz/Fassaden

1. Unbewittertes, naturbelassenes Holzelement pflegen und schützen
2. Vergrautes, naturbelassenes Holzelement reinigen, auffrischen, pflegen und schützen
3. Verwittertes, lasiertes Holzelement reinigen, pflegen und schützen
4. Verwittertes, deckend gestrichenes Holzelement reinigen, pflegen und schützen

Terrassen, Fallbeispiel 1:

Unbewitterte, naturbelassene Holzterrasse pflegen und schützen

Folgende Schritte sind nötig, damit Ihre Holzterrasse die typische Farbe behält und trotzdem optimal vor Witterungseinflüssen geschützt ist:

Schritt 1: Das richtige Werkzeug

Für ein optimales Ergebnis empfiehlt es sich immer, hochwertiges Werkzeug zu benutzen, damit Sie lange Freude an Ihrem Holzprojekt haben!
Vorab: mit einem Besen einmal den groben Schmutz abfegen.
Für das Joda®color Terrassenöl: Handschuhe, ggf. eine Schutzbrille, ein weicher Pinsel (ggf. Teleskopstab) und ein Tuch/Schwamm, um evtl. entstandene Tropfen zu entfernen.

Achtung! Sollte Ihre Holzterrasse aus Nadelholz bestehen, so muss diese mit Joda®color Imprägniergrund transparent* behandelt werden, da diese Holzgattung keine hohe natürliche Dauerhaftigkeit gegenüber holzzerstörenden und holzverfärbenden Pilzen besitzt!
*Anwendungshinweis: Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Schritt 2: Pflegen und Schützen

Streichen Sie Ihre Holzterrasse mit Joda®color Terrassenöl. Das hochtransparente, UV-stabile Terrassenöl schützt Ihre Holzterrasse vor Witterungseinflüssen und betont außerdem dekorativ die natürliche Struktur und Maserung des Holzes.

Fertig! Nun ist Ihre Holzterrasse optimal geschützt.


Terrassen, Fallbeispiel 2:

Vergraute, naturbelassene Holzterrasse reinigen, auffrischen, pflegen und schützen

Folgende Schritte sind nötig, damit Ihre Holzterrasse wieder schön aussieht:

Schritt 1: Das richtige Werkzeug

Für ein optimales Ergebnis empfiehlt es sich immer, hochwertiges Werkzeug zu benutzen, damit Sie lange Freude an Ihrem Holzprojekt haben!
Vorab: mit einem Besen einmal den groben Schmutz abfegen.
Für die Reinigung/Entgrauung: Handschuhe, Wasser(-schlauch) und Eimer, Pinsel (ggf. Teleskopstab), ein Schwamm und eine Bürste
Für das Joda®color Terrassenöl: Handschuhe, ggf. eine Schutzbrille, ein weicher Pinsel (ggf. Teleskopstab) und ein Tuch/Schwamm, um evtl. entstandene Tropfen zu entfernen.

Schritt 2: Reinigen und Entgrauen

Behandeln Sie Ihre Holzterrasse mit dem Joda®color Reiniger / Entgrauer / Aufheller für Holz. Dieser dringt tief in den Untergrund ein und reinigt so porentief. Die Holzterrasse erhält ihren ursprünglichen Farbton zurück, indem der Reiniger den vergrauten Holzuntergrund wieder aufhellt, ohne dabei zu bleichen oder zu schädigen.

Achtung! Sollte Ihre Holzterrasse aus Nadelholz bestehen, so muss diese mit Joda®color Imprägniergrund transparent* behandelt werden, da diese Holzgattung keine hohe natürliche Dauerhaftigkeit gegenüber holzzerstörenden und holzverfärbenden Pilzen besitzt!
*Anwendungshinweis:
Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Schritt 3: Pflegen und Schützen

Mit dem Joda®color Reiniger / Entgrauer / Aufheller für Holz haben Sie den Untergrund optimal für einen Neuanstrich mit Joda®color Terrassenöl vorbereitet. Mit dem hochtransparenten, UV-stabilen Terrassenöl schützen Sie Ihre Holzterrasse vor Witterungseinflüssen und betonen außerdem dekorativ die natürliche Struktur und Maserung des Holzes.

Fertig! Nun ist Ihre Holzterrasse wieder optimal geschützt.


Terrassen, Fallbeispiel 3:

Vorbehandelte, vergraute und verschmutzte Holzterrasse reinigen, auffrischen, pflegen und schützen

Folgende Schritte sind nötig, damit Ihre Holzterrasse wieder schön aussieht:

Schritt 1: Das richtige Werkzeug

Für ein optimales Ergebnis empfiehlt es sich immer, hochwertiges Werkzeug zu benutzen, damit Sie lange Freude an Ihrem Holzprojekt haben!
Vorab: mit einem Besen einmal den groben Schmutz sowie lose Farbteile abfegen.
Für die Reinigung/Entgrauung: Handschuhe, Wasser(-schlauch) und Eimer, Pinsel (ggf. Teleskopstab), ein Schwamm und eine Bürste
Für das Joda®color Terrassenöl: Handschuhe, ggf. eine Schutzbrille, ein weicher Pinsel (ggf. Teleskopstab) und ein Tuch/Schwamm, um evtl. entstandene Tropfen zu entfernen.

Schritt 2: Reinigen und Entfernen (Lasur)

Entfernen Sie tiefenwirksam mit dem Joda®color Holzöl-Entferner / Intensivreiniger* oberflächlichen Schmutz und alte Holzschutzöle, die durch UV-Einwirkung dunkel und unansehnlich geworden sind.
*Anwendungshinweis: Neutralisieren Sie den Joda®color Holzöl-Entferner / Intensivreiniger SOFORT nach der Anwendung mit dem Joda®color Reiniger / Entgrauer / Aufheller für Holz, solange das Holz noch feucht ist!

Schritt 3: Reinigen und Entgrauen

Behandeln Sie Ihre Holzterrasse mit dem Joda®color Reiniger / Entgrauer / Aufheller für Holz. Dieser dringt tief in den Untergrund ein und reinigt so porentief. Die Holzterrasse erhält ihren ursprünglichen Farbton zurück, indem der Reiniger den vergrauten Holzuntergrund wieder aufhellt, ohne dabei zu bleichen oder zu schädigen.

Achtung! Sollte Ihre Holzterrasse aus Nadelholz bestehen, so muss diese mit Joda®color Imprägniergrund transparent* behandelt werden, da diese Holzgattung keine hohe natürliche Dauerhaftigkeit gegenüber holzzerstörenden und holzverfärbenden Pilzen besitzt!
*Anwendungshinweis: Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Schritt 4: Pflegen und Schützen

Mit dem Joda®color Reiniger / Entgrauer / Aufheller für Holz haben Sie den Untergrund optimal für einen Neuanstrich mit Joda®color Terrassenöl vorbereitet. Mit dem hochtransparenten, UV-stabilen Terrassenöl schützen Sie Ihre Holzterrasse vor Witterungseinflüssen und betonen außerdem dekorativ die natürliche Struktur und Maserung des Holzes.

Fertig! Nun ist Ihre Holzterrasse wieder optimal geschützt.


Sichtschutz/Fassaden, Fallbeispiel 1:

Unbewittertes, naturbelassenes Holzelement pflegen und schützen

Folgende Schritte sind nötig, damit Ihr Holzelement eine schöne Farbe behält und trotzdem optimal vor Witterungseinflüssen geschützt ist:

Schritt 1: Das richtige Werkzeug

Für ein optimales Ergebnis empfiehlt es sich immer, hochwertiges Werkzeug zu benutzen, damit Sie lange Freude an Ihrem Holzprojekt haben!
Vorab: mit einem Besen einmal den groben Schmutz abfegen.
Für das Joda®color Wetterschutzöl: Handschuhe, ggf. eine Schutzbrille, ein weicher Pinsel (ggf. Teleskopstab) und ein Tuch/Schwamm, um evtl. entstandene Tropfen zu entfernen.

Achtung! Sollte Ihr Holzelement aus Nadelholz bestehen, so muss dieses mit Joda®color Imprägniergrund transparent* behandelt werden, da diese Holzgattung keine hohe natürliche Dauerhaftigkeit gegenüber holzzerstörenden und holzverfärbenden Pilzen besitzt!
*Anwendungshinweis: Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Schritt 2: Pflegen und Schützen

Streichen Sie Ihr Holzprojekt mit Joda®color Wetterschutzöl. Das hochtransparente, UV- stabile Wetterschutzöl schützt Ihre Holzoberfläche vor Witterungseinflüssen und betont außerdem dekorativ die natürliche Struktur und Maserung des Holzes.

Fertig! Nun ist Ihre Holzoberfläche optimal geschützt.


Sichtschutz/Fassaden, Fallbeispiel 2:

Vergrautes, naturbelassenes Holzelement auffrischen, pflegen und schützen

Folgende Schritte sind nötig, damit Ihr Holzelement wieder eine schöne Farbe erhält und optimal vor Witterungseinflüssen geschützt ist:

Schritt 1: Das richtige Werkzeug

Für ein optimales Ergebnis empfiehlt es sich immer, hochwertiges Werkzeug zu benutzen, damit Sie lange Freude an Ihrem Holzprojekt haben!
Vorab: mit einem Besen einmal den groben Schmutz abfegen.
Für die Reinigung/Entgrauung: Handschuhe, Wasser(-schlauch) und Eimer, Pinsel (ggf. Teleskopstab), ein Schwamm und eine Bürste.
Für das Joda®color Wetterschutzöl: Handschuhe, ggf. eine Schutzbrille, ein weicher Pinsel (ggf. Teleskopstab) und ein Tuch/Schwamm, um evtl. entstandene Tropfen zu entfernen.

Schritt 2: Reinigen und Entgrauen

Behandeln Sie Ihr Holzprojekt mit dem Joda®color Reiniger / Entgrauer / Aufheller für Holz. Dieser dringt tief in den Untergrund ein und reinigt so porentief. Die Holzoberfläche erhält ihren ursprünglichen Farbton zurück, indem der Reiniger den vergrauten Holzuntergrund wieder aufhellt, ohne dabei zu bleichen oder zu schädigen.

Achtung! Sollte Ihr Holzelement aus Nadelholz bestehen, so muss dieses mit Joda®color Imprägniergrund transparent* behandelt werden, da diese Holzgattung keine hohe natürliche Dauerhaftigkeit gegenüber holzzerstörenden und holzverfärbenden Pilzen besitzt!
*Anwendungshinweis: Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Schritt 3: Pflegen und Schützen

Mit dem Joda®color Reiniger / Entgrauer / Aufheller für Holz haben Sie den Untergrund optimal für einen Neuanstrich mit Joda®color Wetterschutzöl vorbereitet. Mit dem hochtransparenten, UV-stabilen Wetterschutzöl schützen Sie Ihre Holzoberfläche vor Witterungseinflüssen und betonen außerdem dekorativ die natürliche Struktur und Maserung des Holzes.

Fertig! Nun ist Ihre Holzoberfläche wieder optimal geschützt.


Sichtschutz/Fassaden, Fallbeispiel 3:

Verwittertes, lasiertes Holzelement reinigen, auffrischen, pflegen und schützen

Folgende Schritte sind nötig, damit Ihr Holzelement wieder einen schönen Anstrich erhält und optimal vor Witterungseinflüssen geschützt ist:

Schritt 1: Das richtige Werkzeug

Für ein optimales Ergebnis empfiehlt es sich immer, hochwertiges Werkzeug zu benutzen, damit Sie lange Freude an Ihrem Holzprojekt haben!
Vorab: mit einem Besen einmal den groben Schmutz sowie lose Farbteile abfegen.
Für die Lasurentfernung: Handschuhe, Wasser(-schlauch) und Eimer, Pinsel (ggf. Teleskopstab), ein Schwamm und eine Bürste.
Für das Joda®color Wetterschutzöl: Handschuhe, ggf. eine Schutzbrille, ein weicher Pinsel (ggf. Teleskopstab) und ein Tuch/Schwamm, um evtl. entstandene Tropfen zu entfernen.

Schritt 2: Reinigen und Entfernen (Lasur)

Entfernen Sie tiefenwirksam mit dem Joda®color Holzöl-Entferner / Intensivreiniger* oberflächlichen Schmutz und alte Holzschutzöle, die durch UV-Einwirkung dunkel und unansehnlich geworden sind.
*Anwendungshinweis: Neutralisieren Sie den Joda®color Holzöl-Entferner / Intensivreiniger SOFORT nach der Anwendung mit dem Joda®color Reiniger / Entgrauer / Aufheller für Holz, solange das Holz noch feucht ist!

Schritt 3: Reinigen und Entgrauen

Der Joda®color Reiniger / Entgrauer / Aufheller für Holz dringt tief in den Untergrund ein und reinigt so porentief. Die Holzoberfläche erhält ihren ursprünlichen Farbton zurück, indem der Reiniger den vergrauten Holzuntergrund wieder aufhellt, ohne dabei zu bleichen oder zu schädigen.

Achtung! Sollte Ihr Holzelement aus Nadelholz bestehen, so muss dieses mit Joda®color Imprägniergrund transparent* behandelt werden, da diese Holzgattung keine hohe natürliche Dauerhaftigkeit gegenüber holzzerstörenden und holzverfärbenden Pilzen besitzt!
*Anwendungshinweis: Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Schritt 4: Pflegen und Schützen

Mit dem Joda®color Reiniger / Entgrauer / Aufheller für Holz haben Sie den Untergrund optimal für einen Neuanstrich mit Joda®color Wetterschutzöl vorbereitet. Mit dem hochtransparenten, UV-stabilen Wetterschutzöl schützen Sie Ihre Holztoberfläche vor Witterungseinflüssen und betonen außerdem dekorativ die natürliche Struktur und Maserung des Holzes.

Fertig! Nun ist Ihre Holzoberfläche wieder optimal geschützt.


Sichtschutz/Fassaden, Fallbeispiel 4:

Verwittertes, deckend gestrichenes Holzelement reinigen, auffrischen, pflegen und schützen

Folgende Schritte sind nötig, damit Ihr Holzelement wieder einen schönen Anstrich erhält und optimal vor Witterungseinflüssen geschützt ist:

Schritt 1: Das richtige Werkzeug

Für ein optimales Ergebnis empfiehlt es sich immer, hochwertiges Werkzeug zu benutzen, damit Sie lange Freude an Ihrem Holzprojekt haben!
Vorab: mit einem Besen einmal den groben Schmutz sowie lose Farbteile abfegen.
Für die Farbentfernung: Handschuhe, Wasser(-schlauch) und Eimer, Pinsel (ggf. Teleskopstab), ein Schwamm und eine Bürste
Für das Joda®color Wetterschutzöl: Handschuhe, ggf. eine Schutzbrille, ein weicher Pinsel (ggf. Teleskopstab) und ein Tuch/Schwamm, um evtl. entstandene Tropfen zu entfernen.

Schritt 2: Deckfarbe entfernen

Entfernen Sie schnell und effektiv den durch Witterungseinflüsse unansehnlich gewordenen Deckanstrich, indem Sie den Joda®color Deckfarben-Entferner verwenden.

Achtung! Sollte Ihr Holzelement aus Nadelholz bestehen, so muss dieses mit Joda®color Imprägniergrund transparent* behandelt werden, da diese Holzgattung keine hohe natürliche Dauerhaftigkeit gegenüber holzzerstörenden und holzverfärbenden Pilzen besitzt!
*Anwendungshinweis: Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Achtung! Holzelmente, die mit hellen Deckanstrichen wie z.B. Joda®color Nordische Deckfarbe Reinweiß, Elfenbein oder Gelb gestrichen werden sollen, müssen jetzt mit Joda®color Sperrgrund behandelt werden!

Schritt 4: Pflegen und Schützen

Nun können Sie Ihrem Holzelement mit Joda®color Nordische Deckfarbe einen neuen, deckenden Farbanstrich geben und dieses so dekorativ vor Witterungseinflüssen schützen.

Fertig! Nun ist Ihre Holzoberfläche wieder optimal geschützt.